Intelligente IoT-Wassermessung

Wählen Sie eine Technologie, die Ihre Anforderungen erfüllt

IoT ja oder nein: Geht es wirklich um diese Frage?

Auf dem Weg zur intelligenten Wassermessung sind Sie als Wasserversorger mit einer Fülle möglicher Kommunikationsalternativen konfrontiert. Eine davon ist das Internet of Things (IoT).
 
Manchmal wird IoT so dargestellt, als sei es die Antwort auf alle Fragen in diesem vernetzen Zeitalter. Zwar liefert die Technologie einige Antworten, wirft aber auch eine Reihe von Fragen auf, die Sie berücksichtigen sollten, um herauszufinden, ob die IoT-Wassermessung sich für Ihr Unternehmen eignet.
 
Alle Kommunikationstechnologien, die heute angeboten werden – egal ob traditionelle Lösungen, solche der nächsten Generation oder eine Kombination – haben eines gemeinsam: Sie stellen eher ein Mittel zum Zweck dar als ein Ziel in sich. 
Bevor Sie sich für eine Technologie entscheiden, sollten Sie genau festlegen, welche Unternehmensanforderungen unterstützt werden sollen.
 
Bedenken Sie dabei Ihre Anforderungen an die Batterielebensdauer, Datenhäufigkeit, Netzwerkreichweite und ob Sie Daten nur zur Rechnungslegung benötigen oder auch für Analysezwecke und zur Prozessoptimierung. Werden sich Ihre Anforderungen innerhalb der Lebensdauer der Zähler ändern? Ebenfalls gilt es festzustellen, wie Sie Ihre Ressourcen einsetzen wollen: Möchten Sie vollständige Kontrolle über Ihr Netzwerk? Oder wollen Sie die Verantwortung für die Infrastruktur lieber einem Branchenexperten übertragen und sich stattdessen auf Ihr Kerngeschäft konzentrieren?
 
Nun? Wie sieht Ihre Realität aus? Um genau diese Frage geht es.

Finden Sie die Technologie, die Ihre Anforderungen erfüllt

Unterschiedliche Technologien funktionieren gut für unterschiedliche Zwecke, und Ihre Wahl der Kommunikationstechnologie sollte Ihre Anforderungen erfüllen. 

Im Folgenden finden Sie einen Vergleich, wie die IoT-Technologien Sigfox und NB-IoT verschiedene Smart-Metering-Anforderungen erfüllen im Gegensatz zu einem traditionellen AMI-System in einem Netzwerk, das aus Zählern mit einer erwarteten Batterielebensdauer von 16 Jahren besteht.

Sigfox oder NB-IoT

Welche Technologie sollten Sie für das Internet Ihrer Dinge wählen?

Meistens ist die Wahl der richtigen Kommunikationstechnologie eine komplexe Entscheidung, und es stehen mehr Optionen als je zuvor zur Verfügung. Wenn Sie an einer IoT-basierten Lösung zur intelligenten Wassermessung interessiert sind, bilden Sigfox und NB-IoT derzeit eine der stärksten Optionen.

Wir arbeiten seit 15 Jahren mit vernetzten, intelligenten Geräten, und unabhängig von Ihrer bevorzugten Kommunikationstechnologie besteht unser Ziel darin, dass Sie damit das ‚Internet Ihrer Dinge‘ erreichen. 

Folgen Sie dem Link, und erfahren Sie mehr über die zwei Technologien und unsere Erfahrung mit deren Implementierung in der intelligenten Wassermessung.

AMI - auf Smart Metering zugeschnitten 

Die Umstellung auf eine automatische Zählerauslesung durch ein AMI-System muss nicht schwer sein. Mit
READy können Sie sich von einer jährlichen manuellen Ablesung, Online-Reports und Schätzungen verabschieden.
Jetzt können Sie selbst die Verbrauchsdaten automatisch auslesen, ohne dabei die Verbraucher zu stören.

Wir verwenden Cookies, um sicherzustellen, dass unsere Website ordnungsgemäß funktioniert, und um Statistiken über Nutzer zu sammeln, um unsere Website zu verbessern. Sie akzeptieren die Verwendung von Cookies, indem Sie weiter auf der Website weiter surfen oder diesen Banner schließen. Mehr erfahren.