Söderhamn Nära verhindert Wasserschäden bei Kunden

„Die akustische Leckageerkennung half uns ab dem ersten Tag, Leckagen zu identifizieren.”

– Henrik Inancsi, Meter Manager bei Söderhamn Nära

Jährliche Wasserverluste in Höhe von 20 %

Mehr als 100 Leckagen erkannt

Die Herausforderung:

Schwer zu erkennende Leitungsleckagen führen zu Schäden und Wasserverlusten

Jedes Jahr gehen 400.000 m3 Wasser auf dem Weg zu den Kunden von Söderhamn Nära verloren – das entspricht Wasserverlusten in Höhe von 20 %. Leckagen aufzuspüren war Glückssache – eine kostspielige und zeitaufwendige Angelegenheit, die Tage oder sogar Jahre dauern konnte. Bei einer mutmaßlichen Leckage gingen die Techniker von Ventil zu Ventil und horchten daran. Dabei schalteten sie ein Gebiet nach dem anderen ab, um ihre Vermutung zu überprüfen.

Gebiete mit Kunststoffrohren erwiesen sich als besonders problematisch. „Man kann die Leckage mit unserer herkömmlichen Ausrüstung nicht hören. Wenn sie sich also nicht an der Oberfläche zeigt, ist es fast unmöglich, sie zu finden“, sagt Henrik Inancsi, Meter Manager bei Söderhamn Nära.

Die Lösung:

Die akustische Leckageerkennung ortet jede Leckage genau

Heute nutzt Söderhamn Nära AB elektronische Zähler vom Typ flowIQ® 2200 in Kombination mit dem Analyse-Tool Leak Detector. Damit lassen sich potenzielle Leckagen identifizieren und überprüfen. Die Smart-Metering-Lösung mit akustischer Leckageerkennung ermöglicht gezielte Ortungsmaßnahmen an konkreten Standorten, was eine effiziente Ressourcennutzung sicherstellt. Bisher konnten alleine in Söderhamn mehr als 100 Leckagen in Anschlussleitungen oder in Wohnungen und Häusern gefunden werden.
Mehr erfahren
Schließen

Wie kann der Leak Detector Ihre Prozesse unterstützen?

Der Leak Detector ist mittlerweile aus der täglichen Arbeit bei Söderhamn Nära nicht mehr wegzudenken. Auf der Beobachtungsliste von Projektmanager Robin Lindberg und Meter Manager Henrik Inancsi finden sich momentan 15 - 20 Adressen, an denen sie genau verfolgen, wie sich die Geräuschpegel entwickeln. Bisher haben die neuen Zähler in Söderhamn mehr als 100 Leckagen in Anschlussleitungen oder in Wohnungen und Häusern gefunden.

„Am Anfang haben wir noch jeden Zähler überprüft, der ein unerwartetes Geräusch erkannte. Aber inzwischen haben wir gelernt, die verschiedenen Geräuschmuster zu unterscheiden und können beurteilen, ob es sich tatsächlich um eine Leckage oder etwas anderes handelt, etwa eine Wärmepumpe oder einen Entfeuchter“, sagt Robin.

Verhindern von Gebäudeschäden und unnötigen Wasserkosten 

Einige Kunden sind zunächst misstrauisch, weil sie nichts Ungewöhnliches bemerkt haben. Aber wenn sie sich vergegenwärtigen, was hätte passieren können, rufen sie häufig zurück, um einfach ‚Danke!‘ zu sagen.

„Bisher haben wir circa 60 Mal Kunden über Leckagen, laufende Toilettenspülungen und nicht abgedrehte Gartenschläuche benachrichtigt. Alles basierend auf Info Codes von READy, dem Zählerdatenmanagementsystem, oder Geräuschmustern im Leak Detector. Wir haben unseren Kunden geholfen, Gebäudeschäden durch eine langfristig unerkannte Leckage zu vermeiden. Außerdem haben wir verhindert, dass sie horrende Wasserrechnungen aufgrund des austretenden Wassers zahlen mussten“, sagt Henrik.

Erste Leckage nach einer Stunde

Nach nur einer Stunde Arbeit mit dem Leak Detector spürten Robin und Henrik die erste Leckage auf. An der Adresse angekommen, horchten sie am Ventil. Als sie es dann schlossen, verschwanden die Geräusche.

„Laut dem Korrelator befand sich die Leckage 4 Meter von der Wand entfernt“, erklärt Robin.  „Die Größe der Leckage hätte durch die Lage mitten in der Stadt und nahe dem Wasserspeicher, wo der Druck hoch ist, beträchtliche Auswirkungen haben können.“

Daten optimal nutzen

Das Ziel von Söderhamn Nära sind stündliche Messungen von allen Zählern. Außerdem will man Zonenzähler hinzufügen, sodass innerhalb von 3 bis 4 Jahren zusätzliche Analytik implementiert werden kann. Wenn alle Zähler stündliche Daten liefern, wird die gewaltige Datenmenge eine viel bessere Grundlage bieten. Und zwar nicht nur für Leckageerkennung und Kundenservice, sondern auch für die Wartung und Investitionen ins Asset-Management.

„Je mehr Zähler wir installieren, desto mehr wissen wir über Trends und jahreszeitliche Schwankungen und desto effektiver wird das System sein“, fügt Robin hinzu. „Dann werden wir optimal von unseren Daten profitieren. Wir sind ein kleines Versorgungsunternehmen, sodass wir das Ganze Schritt für Schritt angehen müssen. Aber wir sind definitiv auf dem richtigen Weg.“

Schließen

„Wir helfen nicht nur, potenzielle Gebäudeschäden durch eine langfristig unerkannte Leckage zu vermeiden. Unsere Kunden müssen auch nicht für Wasser zahlen, das sie nicht verbrauchen. Das ist die Grundlage für großartige Kundenbeziehungen, was äußerst wichtig für uns ist.“

– Henrik Inancsi, Meter Manager für Söderhamn Nära AB

Die Details zum Leak Detector

Identifizieren Sie auf Basis von akustischen Geräuschdaten Leckagen in Anschluss- und Versorgungsleitungen.

Wollen Sie mehr über unseren akustischen Leak Detector erfahren?

Kontaktieren Sie unsere Experten, die mit Ihnen die Frage klären können, ob es sich um das richtige Tool handelt, um Ihre Probleme in puncto Wasserverluste zu lösen.

Wir freuen uns auf das Gespräch mit Ihnen

Wie können wir Ihnen weiterhelfen?

Ich benötige

Ich würde gerne

Ich möchte ein

1 2 3 4 5 6

Ähnliche Kundenreferenzen