Neukonfiguration per Fernzugriff und langfristige Genauigkeit

Stellen Sie sich vor, Versorgungsunternehmen könnten die Einstellungen ihrer Wärmezähler nach den jeweils aktuellen Anforderungen aktualisieren – ohne logistische Hürden und direktem Zugang zu den Zählern, und ohne dabei mit Rechtsregistern, Zählerauslesungen oder dem Netzwerkmanagement zu kollidieren.

Stellen Sie sich außerdem vor, aus Zählerprotokollen ließe sich ungewöhnliches Verbrauchsverhalten auslesen – ohne dazu Zutritt beim Kunden zu benötigen.

Mit der neuen integrierten 2-Wege-Kommunikation des MULTICAL® 403 und einem READy-Fernauslesesystem sind die Fernkonfiguration von Ultraschallwärmezählern und die Fernauslesung von Protokollen möglich. Und das alles ohne direkten Zugang zum Installationsort. Entdecken Sie die Möglichkeiten einer flexiblen und einfachen Fernkonfiguration von Wärmezählern – für weniger Aufwand für Versorger und Kunden.

Flexibilität und langfristige Genauigkeit

Sie müssen jetzt nur noch einen Wärmezähler-Typ vorrätig halten. Mit dem MULTICAL® 403 lässt sich alles individuell über das Bedienfeld auf der Vorderseite des Zählers direkt am Installationsort konfigurieren. Dazu zählen Vor- und Rücklaufposition, die Energieeinheit, Stichtage und vieles mehr.

So können Sie Ihre Lagerbestände gering halten und Ressourcen schonen, die vormals für die Planung verbraucht wurden.

Volle Flexibilität
Der MULTICAL® 403 kann mit verschiedenen modernen Kommunikationsmodulen ausgestattet werden. Kamstrup bietet Module mit Modbus, BACnet, M-Bus, Wireless M-Bus und Analogausgängen. Aufgrund der äußerst schnellen Integrationszeit und des optimierten Stromverbrauchs erhalten Sie Zugriff auf in kurzen Abständen aktualisierte Zählerdaten. Dank M-Bus ergibt sich eine Batterielebensdauer von bis zu 16 Jahren, wenn Zähler alle 10 Sekunden über das Modul ausgelesen werden.  

Bei neuen Möglichkeiten und Herausforderungen können Sie die Software Ihrer Zähler und Module separat aktualisieren, ohne dabei mit Rechtsregistern zu kollidieren.

Der einfache Weg zur Fernauslesung Ihrer Wärmezähler

Das beliebte Fernauslesesystem READy eignet sich perfekt für das Zusammenspiel mit den MULTICAL® 403-Wärmezählern, die die Fernauslesung vollständig unterstützen. Sie erhalten somit schnellen Zugriff auf Verbrauchsdaten und können Zählerdaten zur Analyse und Optimierung Ihres Verteilungsnetzes nutzen. 

Mit einem READy-Netzwerk werden Zählerdaten täglich oder stündlich automatisch direkt an das Versorgungsunternehmen übertragen. Diese Daten lassen sich anschließend mit dem einfach und intuitiv bedienbaren Programm READy Manager bequem analysieren.

Die erfassten Daten ermöglichen nicht nur eine genaue Abrechnung, sondern liefern Ihnen auch ein umfassendes Wissen über den Verbrauch sowie viele weitere Informationen. Der READy Manager ermöglicht Ihnen zudem den Zugriff auf Tools, um aus dem erlangten Wissen konkrete Verbesserungsmaßnahmen abzuleiten, etwa um den Energieverbrauch zu reduzieren.

Automatische Wärmezählerauslesung

Westfälische Fernwärmeversorgung, Münster

Die Außendienstmitarbeiter des Versorgungsunternehmens lesen alle Zähler direkt mit Hilfe eines kleinen USB-Auslesers und eines Netbooks aus. Die Umstellung von manuellem auf automatisches Zählerauslesen bringt erhebliche Vorteile mit sich. Dank des drahtlosen Ablesens von Zählern, kann ein bis dato sehr umständlicher Prozess ab sofort in wenigen Tagen bewältigt werden. Und wesentlich präziser, als zuvor.

Wir freuen uns auf das Gespräch mit Ihnen

Wie können wir Ihnen weiterhelfen?

Ich benötige

Ich würde gerne

Ich möchte ein

1 2 3 4 5 6

Das könnte Sie auch interessieren...

Wir verwenden Cookies, um sicherzustellen, dass unsere Website ordnungsgemäß funktioniert, und um Statistiken über Nutzer zu sammeln, um unsere Website zu verbessern. Sie akzeptieren die Verwendung von Cookies, indem Sie weiter auf der Website weiter surfen oder diesen Banner schließen. Mehr erfahren.