Wärmeversorgung neu gedacht

Mit Nachhaltigkeit und Fixed Network zum Erfolg

2. Juni 2020
 

Energiewende, Effizienz, Nachhaltigkeit – diese Worte beherrschen den politischen, wirtschaftlichen und medialen Alltag. Die inflationäre Verwendung dieser Begriffe führt dazu, dass diese Thematik abgedroschen und belanglos wirkt. Dabei ist sie heute wichtiger denn je. Wir möchten hinter diese großen, verheißungsvollen Worte blicken und die Rolle einer READy Fixed Network Lösung für die automatisierte Fernauslesung auf dem Weg zu mehr Nachhaltigkeit und Effizienz ergründen. Ein wichtiges Instrument für dieses Vorhaben ist die Kenntnis und Erkenntnis, die wir durch Zahlen und Daten erlangen. 

Schauen wir uns zunächst das Hier und Jetzt an

Obwohl Städte lediglich 2 - 3 % der weltweiten Landoberfläche ausmachen, lebt fast die Hälfte der Weltbevölkerung in Städten. Bis 2050 soll der Anteil sogar auf 80 % steigen. Allein heute sind Städte für 75 % des Energieverbrauchs und für 60 - 80 % der weltweiten Emissionen verantwortlich [Quelle: lgi-consulting.com/sectors/]. Um sich vorzustellen, wie diese Zahlen 2050 nach oben schnellen, muss man kein Mathe-Ass sein.

Willkommen in der neuen Energierealität

Steigender Energiebedarf bei wachsender Urbanisierung, Verknappung der fossilen Brennstoffe und damit einhergehender Kostenanstieg der Energieproduktion. Ob Klimaleugner oder -aktivist, eines sollte uns klar sein: ob dieses Szenario ein glückliches Ende nimmt, hängt einzig und allein von uns ab. 

Was können wir also tun?

Hier kommt die Energiewende ins Spiel. Sie bezeichnet einen neuen Weg in der Energiepolitik, die den Umstieg der Energieversorgung von fossilen auf erneuerbare Energiequellen in den Bereichen Mobilität, Wärme und Stromversorgung vorantreibt. Und wie soll das funktionieren? Im Wärmebereich bietet vor allem in Städten die Fernwärme das größte Potenzial, den Herausforderungen der neuen Energierealität zu begegnen. Sie ist umweltfreundlich und ökologisch, denn sie ermöglicht es den Versorgungsunternehmen, Abwärme weiterzuverwenden und erneuerbare Energiequellen wie Wind und Sonne zu integrieren. Sie ist flexibel, weil sie alle Arten von Brennstoffen nutzen kann und so für eine sichere Energieversorgung sorgt, wenn Wind und Sonne gerade nicht zur Verfügung stehen. Und sie ist wesentlich effizienter als beispielsweise ein Heizkessel. Womit wir bei der Effizienz angelangt wären, genauer gesagt der Energieeffizienz. Diese meint nichts anderes, als die Verluste, die bei Wandlung, Transport und Speicherung von Energie entstehen, zu reduzieren und optimieren. 

Doch wo setzen Sie mit der Optimierung an?

Wo versickert Ihre Effizienz im wahrsten Sinne des Wortes? Um das herauszufinden, brauchen Sie Informationen über die Vorgänge in Ihrem Verteilnetz - es erfordert Transparenz. Das heißt, Sie benötigen regelmäßige Daten über das, was in Ihrem Verteilnetz passiert. Wenn Sie beispielsweise die Temperaturwerte im Netz kontinuierlich überwachen, haben Sie die Möglichkeit, durch Verringerung der Netztemperatur die Energieeffizienz wesentlich zu erhöhen. Aber das ist nicht das Einzige, was Ihnen Ihre Daten verraten. Je mehr Informationen Sie beispielsweise über Rückflusstemperaturen, Wärmeverluste oder Leckagen haben, desto größer sind Ihre Möglichkeiten zu handeln, zu optimieren und effizienter zu werden. 

Stellen Sie sich einmal Folgendes vor

Sie wissen wie das Wetter wird und Sie wüssten zudem, wie das Energiespeicherverhalten einzelner Gebäude ist und wie sich Ihre Endnutzer verhalten. Und stellen Sie sich vor, Sie könnten auch die Dynamik und die Verweilzeiten im Verteilnetz sehen. Mit diesen Informationen wäre es Ihnen möglich, genau die richtige Entscheidungen über Ihre Energieproduktion und -verteilung für die nächsten Betriebsstunden zu treffen. Sie wären in der Lage die Bedingungen einzuschätzen und darüber zu entscheiden, ob Sie die Wärmepumpe einschalten oder ob Sie die Wärme aus Solarenergie beziehen. Sie könnten Ihren gesamten Betrieb auf Fakten basieren und nicht mehr auf Annahmen und Prognosen. 

Effizienz weitergedacht

Effizienz bezieht sich aber nicht nur auf die Produktion, sondern auf die gesamte Wertschöpfungskette bis hin zum Endverbraucher. Mit dem datenbasierten Wissen, könnten Sie sich sogar als Energieberater für Kunden mit optimierungsbedürftigem Nutzverhalten positionieren und diesen dabei helfen, Energie und Geld zu sparen. Das schafft gleichzeitig mehr Vertrauen in Ihre Dienstleistungen. 

Sie denken, dass Sie dafür keine Zeit haben? Was wäre, wenn Ihre Zähler über ein fixes Netzwerk täglich oder stündlich ausgelesen und die Daten direkt in Ihr System eingespeist werden, ohne dass Sie dafür einen Finger rühren müssen? Was würde das für Ihren Auslese- und Abrechnungsprozess bedeuten? Richtig, alles wäre automatisch in wenigen Minuten erledigt. Nie wieder beim Kunden an der Tür klingeln, nie wieder wochenlange Auslesephasen und nie wieder Betriebsausfälle in Krisenzeiten. Gerade in herausfordernden Zeiten wie diesen, die von Zugangsbeschränkungen, Mindestabständen und virtuellem Arbeiten bestimmt sind und Kundeneinsätze vor Ort unmöglich machen, ist es Gold wert, sich auf ein System verlassen zu können, das seine Arbeit verlässlich erledigt und Ihren Betrieb sicherstellt – komme, was wolle. Klingt nach ferner Zukunftsmusik? 

Hier kommt die gute Nachricht

Mit dem READy Fixed Network hat Kamstrup die Zukunft ins Hier und Jetzt geholt. Es handelt sich dabei um ein netzwerkgebundene Lösung für die Zählerfernauslesung von intelligenten Wärme-, Kälte- und Wasserzählern sowie Kamstrup-Drucksensoren. Das System ermöglicht den schnellen und einfachen Zugriff auf Verbrauchsdaten und bietet Tools zur Analyse und Optimierung des Verteilnetzes, damit Ihnen genau jene Daten zur Verfügung stehen, die Sie zur Effizienzsteigerung Ihres Betriebes benötigen. 
Praktisch betrachtet, ermöglicht Ihnen die automatische Auslesung via Fixed Network

+ Optimierungspotenzial in Gebäuden zu finden
+ Einnahmeverluste zu vermeiden
+ effiziente Abrechnungen und kostengünstige Nachforschungen sicherzustellen
+ einen besseren Kundendienst zu gewährleisten.

Denken Sie über die Auslesung hinaus, betrachten Sie das große Ganze und werden Sie Herr der Lage. Knöpfen Sie sich Ihr Verteilnetz vor und machen Sie den Schwachstellen, Unregelmäßigkeiten und Verlusten mithilfe Ihrer Daten den Gar aus. So machen Sie nicht nur Ihren Betrieb effizienter und wettbewerbsfähiger, Sie leisten auch einen wesentlichen Beitrag zur einer umweltschonenderen und nachhaltigeren Zukunft. 

Nachhaltigkeit als Erfolgskonzept

Eine Ressourcennutzung, die erneuerbare Energiequellen integriert und deren natürliche Regeneration bewahrt, aber auch ein Versorgungsbetrieb, der in all seinen Bereichen in höchstem Maße effizient ist – das bedeutet Nachhaltigkeit. Sie ist ein Konzept, das den größten Erfolg verspricht: für Sie als Versorger, für unsere Umwelt und für die Zukunft der kommenden Generationen.  

 
 
 
 
Wir verwenden Cookies, um sicherzustellen, dass unsere Website ordnungsgemäß funktioniert, und um Statistiken über Nutzer zu sammeln, um unsere Website zu verbessern. Sie akzeptieren die Verwendung von Cookies, indem Sie weiter auf der Website weiter surfen oder diesen Banner schließen. Mehr erfahren.