Smart Metering-Partnerschaft

Powel und Kamstrup erweitern ihre Partnerschaft, um neuen Branchentrends zu begegnen

Trollhättan Energi aus Schweden implementiert neue kombinierte Lösungen, die für die nächste Generation von intelligenten Zählern und Smart Grids designt wurden.

Interoperabilität

Die führenden IT-Unternehmen Powel und Kamstrup haben ihre Smart-Metering-Partnerschaft weiter ausgebaut

Ein neuer Software-Adapter bietet eine vollständige Integration von Powels führendem Meter Data Management (MDM), Powel ELIN, und Kamstrup Head-End-System, Kamstrup UtiliDriver. Der Adapter ist das Ergebnis einer steigenden Kundennachfrage nach mehr Kompatibilität zwischen Zählern von Kamstrup und Software von Powel.

Trollhättan Energi hat bereits Gebrauch von dieser Partnerschaft gemacht und sich dazu entschieden, den neuen Adapter zu implementieren. Die Entscheidung folgt auf die Implementierung von 4.000 neuen Stromzählern von Kamstrup im Jahr 2013 und ermöglicht es Trollhättan Energi, sowohl die neuen Stromzähler als auch die bestehenden Wasserzähler – ebenfalls von Kamstrup – in seine Powel ELIN-Lösung für MDM/AMI zu integrieren.

„Mit der neuen Allround-Lösung können wir das gesamte System über eine Schnittstelle betreiben. Die integrierte Lösung funktioniert für Kamstrup Zähler mit Funk und für PLC-Zähler von anderen Marken gleichermaßen. Für uns ist das maßgeblich, nicht nur auf kurze, sondern auch auf lange Sicht, da wir künftig weiter auf das Smart-Grid-Konzept aufbauen. In diesem Sinne bedeutet die Ausweitung der Partnerschaft für uns, dass wir unsere Lösung zukunftsfähig gemacht haben.“
Örjan Gustafson von Trollhättan Energi

Eine Smart Grid-Anwendung

Wir gehen über automatische Zählerauslesung hinaus

Kamstrup und Powel schlossen 2012 eine Partnerschaft, um eine Advanced Metering Infrastructure (AMI) durch die Integration von Kamstrup UtiliDriver und Powel ELIN verwalten zu können. Der neue Adapter ist ein wesentlicher Schritt zur Erweiterung der Partnerschaft.
„Durch diese Zusammenarbeit machen wir die Powel ELIN-Software und Kamstrups Smart-Metering-System voll kompatibel. Das bedeutet, dass Kunden ihre gesamte Infrastruktur in einem einzigen integrierten System verwalten können, unabhängig von der Kommunikationstechnologie“, erzählte Mats Ekelund, Managing Director bei Powel Energy Management AB. „Das Geschäft mit Trollhättan Energi ist ein Beispiel für den Paradigmenwechsel in den

Versorgungsunternehmen und der Energieindustrie, wo die Kompatibilität zwischen den Systemen und die Flexibilität, gegebenenfalls neue intelligente Funktionen implementieren zu können, die neue Norm sind. Wir bei Powel begrüßen diesen Wandel, da Offenheit und Flexibilität schon seit einiger Zeit der Kern unserer Produkt- und Serviceentwicklung sind.“
„Um eine zukunftsfähige Lösung garantieren zu können, wird es für alle Anbieter immer wichtiger, genau auf die Bedürfnisse des Kunden zu hören und fortschrittlichen Service anzubieten sowie flexibel und offen zu sein, nicht nur im Hinblick auf Strom-Lösungen, sondern auch für Wasser und Wärme“, erzählt Filipe Vasconcelos, System Sales Manager

bei Kamstrup. „Unsere erweiterte Partnerschaft mit Powel und die Implementierung bei Trollhättan Energi sind genau dafür Beispiele“.
Filipe Vasconcelos fügte hinzu: „Der Versorgungsmarkt bewegt sich über das Automatic Meter Reading hinaus und steuert auf eine neue Generation des Smart Metering zu, wo Leistung, Offenheit und Smart-Grid-Funktionen erfolgreich angegangen werden müssen. Daher freuen wir uns besonders darüber, dass wir Trollhättan Energi gemeinsam mit dem führenden MDM-Anbieter in den nordischen Ländern, Powel, mit einer erweiterten und flexiblen Kommunikationslösung ausstatten können. Wir erwarten, dass weitere Versorgungsunternehmen dieser Richtungsvorgabe folgen werden.“

Wir verwenden Cookies, um sicherzustellen, dass unsere Website ordnungsgemäß funktioniert, und um Statistiken über Nutzer zu sammeln, um unsere Website zu verbessern. Sie akzeptieren die Verwendung von Cookies, indem Sie weiter auf der Website weiter surfen oder diesen Banner schließen. Mehr erfahren.