Rekordjahr für Kamstrup

Stilling, Dänemark, 25. März 2015

2014 war für Kamstrup ein weiteres Rekordjahr. Das Unternehmen konnte in einem nur durch moderates Wachstum geprägten Markt ein organisches Wachstum von neun Prozent verzeichnen.

„Wir haben unsere Umsätze in allen unseren Geschäftsbereichen gesteigert und wir wachsen weiter, besonders auf dem internationalen Wassermarkt. Immer mehr Wasserwerke lernen die großen Vorteile intelligenter Wasserzähler kennen, sodass wir im Laufe des Jahres 2014 wachsendes Interesse an unseren Wasserlösungen feststellen konnten“, so CEO Per Asmussen.

Optimismus für 2015

Die positive Entwicklung der letzten Jahre setzt sich bei Kamstrup fort. Obwohl der globale Energie- und Wasserzählermarkt im Jahr 2014 nur mäßig gewachsen ist, konnte das Unternehmen seinen Marktanteil in mehreren Ländern vergrößern. So ist der Gesamtumsatz von Kamstrup auf 185 Millionen Euro gestiegen, was einem organischen Wachstum von neun Prozent gegenüber 2013 entspricht. Noch deutlicher zeigt sich diese Entwicklung im Gewinn vor Steuern, der sich auf 35 Millionen Euro beläuft.

Sowohl Umsatz als auch Gewinn weisen die höchsten Werte seit Bestehen des Unternehmens auf. Dies ist zu einem guten Teil den Investitionen in die Produktentwicklung zu verdanken, die Kamstrup getätigt hat. Mehrere Produkte wurden erfolgreich eingeführt, was die internationale Stellung des Unternehmens gefestigt hat.

Zu den guten Ergebnissen haben auch die Investitionen von Kamstrup in die kontinuierliche Automatisierung der Produktion und in die Verbesserung der Qualität beigetragen.

Auch der Verkauf der niederländischen Gassparte von Kamstrup hat sich positiv auf den Jahresgewinn ausgewirkt, die Geschäftsergebnisse wären jedoch auch ohne den Verkauf dieser Sparte auf Rekordniveau gewesen. In Hinblick auf die wachsenden Investitionen von Kamstrup in die Entwicklung neuer Märkte und Produkte und die allgemeine Marktentwicklung ist Kamstrup mit dem Jahresergebnis sehr zufrieden.

Kamstrup konnte in einigen Auslandsmärkten ein zweistelliges Wachstum verzeichnen und erwartet für 2015, seinen Marktanteil noch weiter auszubauen. Diese Fortschritte sind in erster Linie im Lichte der Investitionen von Kamstrup in die Produktentwicklung und intensivierter Vertriebs- und Marketingaktivitäten zu sehen. Auch in das Personal wird bei Kamstrup weiter investiert. So wird erwartet, dass das Unternehmen im Jahr 2015 um die 100 neue Mitarbeiter einstellen wird. Zwei Drittel dieser neuen Stellen werden in der Produkt- und Marktentwicklung geschaffen.
„Im Jahr 2015 erwarten wir für alle unsere Geschäftsbereiche und insbesondere auf den internationalen Wassermärkten weiteres Wachstum. Die Ergebnisse werden im Vergleich zum Jahr 2014 voraussichtlich jedoch etwas schwächer ausfallen, da der Einmalgewinn durch den Verkauf der niederländischen Gassparte wegfällt und mehr in die Produkt- und Marktentwicklung investiert wird“, erläutert CEO Per Asmussen.  
Wir verwenden Cookies, um sicherzustellen, dass unsere Website ordnungsgemäß funktioniert, und um Statistiken über Nutzer zu sammeln, um unsere Website zu verbessern. Sie akzeptieren die Verwendung von Cookies, indem Sie weiter auf der Website weiter surfen oder diesen Banner schließen. Mehr erfahren.