Sigfox und NB-IoT für die intelligente Wassermessung

Machen Sie es zum Internet Ihrer Dinge

Im Zusammenhang mit Smart Metering sind vernetzte elektronische Geräte, die Daten erfassen und austauschen, nichts Neues oder Revolutionäres. 
 
Neu hingegen ist, dass wenn Sie einen Wasserzähler mit IoT-Kommunikation kaufen, der Rollout der Netzwerkinfrastruktur bereits abgeschlossen ist oder derzeit stattfindet. Der Netzwerkanbieter kümmert sich um den täglichen Betrieb und die Wartung, solang Sie eine Nutzungsvereinbarung für das Netzwerk abgeschlossen haben, um Ihre intelligenten Zähler auszulesen.
Zurzeit sind Sigfox und NB-IoT die IoT-Technologien mit dem meisten Potenzial für Wasserversorger. NB-IoT wird nach wie vor primär in Versuchsreihen getestet, während ein intelligenter Wasserzähler, der von einem Sigfox-Netzwerk ausgelesen werden kann, in Europa ab 2018 zum Verkauf bereit steht.
 
Erfahren Sie im Folgenden mehr über die zwei Technologien, deren Vorteile und welche Herausforderungen diese möglicherweise darstellen.

Wie wir mit IoT arbeiten

Wasserzähler mit Sigfox-Kommunikation Ein intelligenter Wasserzähler, für Sigfox entworfen

Mit einer neuen Version des MULTICAL® 21 präsentiert Kamstrup den ersten in Europa erhältlichen intelligenten Zähler, der die extrem hohe Genauigkeit der Ultraschallmesstechnik mit modernster, auf Sigfox basierender Kommunikation kombiniert.

Der neue Zähler eignet sich für die vielen Versorgungsunternehmen, deren Smart-Metering-Strategie auf einer IoT-Infrastruktur basieren soll – entweder aufgrund von geschäftlichen Anforderungen oder als Teil einer umfassenden Smart City-Strategie.

Für einen Großauftrag des Antwerpener Wasserversorgers Water Link entwickelt, stellt der neue MULTICAL® 21 eine neue und innovative, aber gleichzeitig auch bewährte und getestete Lösung dar, die IoT innerhalb der intelligenten Wassermessung von der Theorie in die Realität überführt.

Water Link in Antwerpen hat sich für Sigfox entschieden Sigfox eignete sich perfekt für Antwerpen, Belgien

Das eigene Netz zu kontrollieren, die Kosten zu reduzieren und den Kundenservice zu verbessern – das waren für Water Link, einen Wasserversorger aus Antwerpen, die Hauptgründe für den Umstieg auf eine IoT-basierte Wasserzählerlösung der nächsten Generation, betrieben mit Technologie von Sigfox, Hydroko und Kamstrup.

„Da wir die Zähler mit einem intelligenten Ventil kombinieren, waren wir davon überzeugt, dass SIGFOX am besten für uns funktioniert. Kamstrup ist Spitzenreiter bei IoT-Lösungen für intelligente Wasserzähler und bietet uns die benötigte Flexibilität und Interoperabilität.“ Kurt De Nies, Projektleiter bei Water Link.

„Als wir die Wirtschaftlichkeitsrechnung für diese Investition vorgenommen haben, wurden die Vorteile des Zählers von Kamstrup immer deutlicher. Bei geringen Durchflussmengen ist der Zähler von Kamstrup äußerst genau. Aus diesem Grund wurde die zu erwartende Wassereinsparung ein wesentlicher Faktor bei der Renditeberechnung“, erklärt De Nies.

NB-IoT-Tests NB-IoT-Tests

NB-IoT hat einen höheren Energieverbrauch als beispielsweise das Wireless M-Bus-Kommunikationsprotokoll. Dadurch entsteht eine besondere Herausforderung für batteriebetriebene Einheiten wie intelligente Wasserzähler, bei denen häufige Auslesungen über ein IoT-Netzwerk die Batterie schneller entleeren als über ein traditionelles AMI-System. 

Daher müssen Kompromisse eingegangen werden – sowohl bei der Batterielebensdauer, als auch dem Intervall der Zählerauslesung oder womöglich der Netzwerktechnologie. Um die Auswirkungen detaillierter zu untersuchen, sind wir aktuell an zahlreichen NB-IoT-Tests in Skandinavien, Südamerika und Europa beteiligt.

NB-IoT-Test in Chile NB-IoT-Test in Chile

In Zusammenarbeit mit Huawei und Telefónica führen wir den ersten NB-IoT-Test in Lateinamerika für das chilenische Versorgungsunternehmen Essbio durch. 

Ziel des Tests ist es, dass Kunden über ihren täglichen Verbrauch informiert sind, Leckagen und andere Unregelmäßigkeiten erkannt werden und eine tatsächliche Abrechnung ermöglicht wird, sodass Verbrauchsschätzungen entfallen..

Wir verwenden Cookies, um sicherzustellen, dass unsere Website ordnungsgemäß funktioniert, und um Statistiken über Nutzer zu sammeln, um unsere Website zu verbessern. Sie akzeptieren die Verwendung von Cookies, indem Sie weiter auf der Website weiter surfen oder diesen Banner schließen. Mehr erfahren.