Smart Metering auf der Grundlage bewährter Technologie

Ringeriks-Kraft, Norwegen

Überzeugende Ergebnisse aus Schweden, Finnland und Dänemark gaben den Ausschlag für die Lösung von Kamstrup.

Erster Schritt in Richtung Einführung eines vollständigen Smart Grid

„Für uns war es wichtig, eine Lösung auf der Grundlage bewährter Technologie zu wählen.“

Ringeriks-Kraft war das erste Energieunternehmen Norwegens, das ein Smart Metering-System einführte. Die norwegische Direktion für Wasserressourcen und Energie (NVE) erteilte einen Bescheid über die landesweite Einführung von intelligenten Zählern bis 1. Januar 2017. Die Installation dieser Zähler wurde bereits 2013 abgeschlossen.

Project Manager Morten Sjaamo von Ringeriks-Kraft dazu: „Für uns war es wichtig, eine Lösung auf der Grundlage bewährter Technologie zu wählen, was uns schließlich zu Kamstrup als Lieferanten sowohl der Zähler als auch der Infrastruktur führte. Kamstrups Technologie hat in Projekten in Schweden, Finnland und Dänemark überzeugende Ergebnisse geliefert.“

Das Energieunternehmen wird von genaueren Rechnungen und einer reibungsloseren Kommunikation mit Kunden aufgrund der automatischen und bedarfsgesteuerten Erfassung stündlicher Werte durch die Zähler sowie von einem Zwei-Wege-Kommunikationssystem profitieren. Das genaue Lastprofil einzelner Zähler und ganzer Bereiche wird die Energieeffizienz zugunsten von Umwelt und Wirtschaft stark verbessern.

Herr Sjaamo sieht in der Investition in Smart Metering einen bedeutenden Schritt zu einem effizienteren, ganzheitlichen und qualitätsgesicherten Verfahren von der Datenerfassung bis hin zur Rechnungsstellung – ein Schritt hin zur vollständigen Implementierung des Smart Grid.

„Für uns war es wichtig, eine Lösung auf der Grundlage bewährter Technologie zu wählen.“

Morten Sjaamo, Project Manager, Ringeriks-Kraft

Energieversorgungsunternehmen Ringeriks-Kraft, bei Oslo, Norwegen

Projekt: 22.000 intelligente Zähler und ein Smart Metering-System auf Funknetzbasis


Wir verwenden Cookies, um sicherzustellen, dass unsere Website ordnungsgemäß funktioniert, und um Statistiken über Nutzer zu sammeln, um unsere Website zu verbessern. Sie akzeptieren die Verwendung von Cookies, indem Sie weiter auf der Website weiter surfen oder diesen Banner schließen. Mehr erfahren.