Intelligente Wärmemengenmessung

Für höhere Effizienz

Die künftigen Herausforderungen der Energieversorgung schon heute erkennen

Während der globale Energiebedarf ansteigt und die Urbanisierung weiter zunimmt, gehen die fossilen Brennstoffe zur Neige und die Kosten der Energieproduktion steigen. Das rückt die Notwendigkeit, nicht nur den Verbrauch zu reduzieren, sondern auch die Effizienz der Energieerzeugung, -verwaltung und -verteilung zu verbessern, in den Fokus. 

Infolgedessen sehen sich die Versorgungsunternehmen heute damit konfrontiert, den Betrieb zu optimieren, die Kosteneffizienz zu steigern, den Endnutzern einen noch besseren Service zu bieten- und dabei energieeffizienter agieren zu müssen.
Smart Metering ist ein wesentlicher Teil der Lösung, denn was Sie nicht messen, können Sie nicht optimieren. Häufige und genaue Zählerdaten ermöglichen den Versorgungsunternehmen einen Einblick in ihr Verteilungsnetz, bessere Erkenntnisse über die Endnutzer und die Gebäude – und das alles in Echtzeit. Mithilfe dieses Wissens können sie intelligente Entscheidungen treffen, die heute zu deutlichen Einsparungen führen. Gleichzeitig lassen sich dadurch die Herausforderungen und Chancen des intelligenten Energiesystems der Zukunft erkennen.

Wir bei Kamstrup möchten Sie auf diesem Weg begleiten. Weiter unten teilen wir unser Wissen und unsere Sicht über die Praxis der energieeffizienten Wärmeversorgung mit Ihnen.

Die energieeffiziente Wärmeversorgung

Die Fernwärme sieht sich mit einer neuen Energierealität konfrontiert – einer Realität, in der Smart Metering die Basis für eine hohe Energieeffizienz bildet, indem die Fernwärme dadurch um datenbasiertes Wissen ergänzt wird. 

Downloaden Sie unser White Paper, um sich genauer zu informieren, wodurch sich das intelligente Energiesystem auszeichnet, und um die Bedeutung von Effizienz sowie Transparenz kennenzulernen – bis hin zum Endnutzer.

Fernwärme rückt ins Rampenlicht

Fernwärme deckt aktuell 13 % der europäischen Wärmenachfrage ab, doch laut Prognosen steigt dieser Anteil bis 2050 auf nicht weniger als 50 %. Article by Steen Schelle Jensen

Der Wert der Daten

Smart Metering bringt Intelligenz in die Fernwärmeversorgung. Mit dem umfassenden Wissen aus regelmäßiger Zählerauslesung können Versorgungsunternehmen den Betrieb optimieren und die Energieeffizienz verbessern. Dadurch schaffen sie für ihre Kunden und sich selbst einen Mehrwert.

Kombination von Wärme und Kälte

Wenn im Winter geheizt werden muss und in den heißen Sommermonaten gekühltes Wasser für die Klimaanlage benötigt wird, liefert Kamstrup die Lösung mit nur einem Zählersystem. Da nur eine Leitung nötig ist, muss der Nutzer nicht zwei separate Systeme installieren und spart somit Kosten.

Langzeitgenauigkeit

Eine korrekte Rechnungsstellung bedarf zuverlässiger Daten sowie einer korrekten Ablesung.

Der Energiezähler ist vergleichbar mit einem Messgerät wie einer Tanksäule oder einer Waage - die Kunden verlassen sich auf deren Genauigkeit. Aus diesem Grunde ist die Belegbarkeit wesentlich.

Intelligente Wärmemengenmessung

Optimieren Sie Ihr Fernwärmenetz

Das Fernwärmeunternehmen in Aarhus (Dänemark) mit mehr als 50.000 Kunden erwartet eine Reduktion des Wasserverlustes um 40 Prozent. Dies geschieht durch fortschrittliche Energiemessung mit Lecküberwachung, elektronischer Zählersteuerung und einer gehosteten Lösung für den Systembetrieb.

Das Fernwärmeunternehmen nutzt die wertvollen Energiezählerdaten für einen effizienten Betrieb des Wärmenetzwerkes, das der Project Manager von District Heating Aarhus, Erik Brender, als „Smart Heating Grid“ bezeichnet.

Kundenreferenz Aarhus

Energieeffizienz

Um Energie zu sparen sind genaue Kenntnisse über den Verbrauch erforderlich. Ein intelligenter Energiezähler mit Datenlogger liefert eine Fülle an Informationen über eine Vielzahl von Parametern. Die gesammelten Daten können für eine differenzierte und genaue Rechnungsstellung, für Energieanalysen sowie die Optimierung des Betriebes verwendet werden.


Das Fernwärmekonzept

Dänemark hat die höchste Dichte an Fernwärmeanschlüssen. Über 60 % aller Haushalte sind an das örtliche Fernwärmenetz angeschlossen. Aus diesem Grund sind viele Anbieter der Fernwärmebranche in Dänemark angesiedelt. Kamstrup ist einer dieser Anbieter und hat deutlich vom heimischen Markt profitiert, sodass wir heute über die innovativsten Wärmemesslösungen verfügen. Im Film über das dänische Fernwärmekonzept erfahren Sie mehr.

Wir verwenden Cookies, um zu prüfen, wie unsere Webseite genutzt wird. Es werden keine persönliche Daten gespeichert. Mehr über Cookies erfahren