Beitrag erstellt am Donnerstag, 26. September 2019 von Martin Møller Værum

5 Beispiele für Leckagen, die per akustischer Leckageerkennung gefunden wurden

Visualisieren Sie Leckagen und Rohrbrüche in Ihrem Netzwerk mithilfe eines effektiven Systems zur Überwachung von Wasserleckagen

Stellen Sie sich vor, Ihr Versorgungsunternehmen hätte alle Antworten auf Probleme im Verteilnetz. Dass Sie potenzielle Leckagen identifizieren und überprüfen könnten, bevor daraus Rohrbrüche entstehen. Denn wie wir wissen, gehen zirka 31 % der Wasserverluste in Anschlussleitungen verloren.
Dank dieser neuen Erkenntnis wären Sie in der Lage, Ihren Ressourceneinsatz und Wartungsaufwand zu priorisieren und dort zu konzentrieren, wo er am wichtigsten ist. Darüber hinaus würde dies einen besseren Kundenservice ermöglichen. Die akustische Leckageerkennung bietet Transparenz im Verteilnetz, bis hin zu den Endnutzern. Sie dient zudem als nützliches Tool für Ihr Versorgungsunternehmen, wenn ein effektives System zur Überwachung von Wasserleckagen benötigt wird. Dadurch entsteht ein proaktiver Ansatz zur Bekämpfung von Wasserverlusten.


Entdecken Sie die Vorteile
Es gibt viele Vorteile. Beschäftigen wir uns also näher mit den Ergebnissen und Erkenntnissen, die mithilfe der akustischen Leckageerkennung erzielt wurden. Doch zuvor noch einige Hintergründe zum Projekt und zur Funktionsweise des flowIQ® 2200-Zählers.

Am Projekt waren 7 Wasserversorger aus Dänemark und Schweden beteiligt. Anschließend wurden bei den Wasserversorgern ungefähr 1500 Prototypen an verschiedenen Stellen platziert. Dies geschah entweder im Rahmen von bereits geplanten Sanierungen oder in Gebieten mit mutmaßlichen Leckagen, die die Prototypen dann ausfindig machen sollten.

Mithilfe der neu installierten Zähler war es möglich, Leckagen im Verteilnetz zu finden. Der flowIQ® 2200 erkannte jede akustische Veränderung, sodass die Versorgungsunternehmen ihre Maßnahmen auf kleine Gebiete konzentrieren konnten, wo die Geräusche am stärksten waren. Je schneller und einfacher sich das Gebiet, wo die Leckage auftritt, eingrenzen lässt, desto schneller und günstiger ist die Reparatur. Auf diese Weise lassen sich Zeit und Geld für das Durchsuchen größerer Areale und Sperren von Ventilen sparen.

Bei einem Feldtest gefundene Leckage

Leckage während eines Feldtests

Visualisieren Sie die Leckagen und Rohrbrüche in Ihrem Netzwerk

Während des Projekts entdeckten wir durch Implementierung der akustischen Leckageerkennung zahlreiche Leckagen, die durch die Visualisierung der Zählerdaten klar angezeigt wurden. Die Visualisierung spielte eine wichtige Rolle, als die Versorgungsunternehmen ihre Nachforschungen aufnehmen und die Suche eingrenzen mussten.

 

Feuerhydrant mit Leckage

Die Lösung eignet sich nicht nur für Anschluss- und Hauptleitungen. Wir waren auch in der Lage, Leckagen bei Feuerhydranten zu erkennen. In der Abbildung unten wurde einer der undichten Feuerhydranten von mehreren Zählern in der näheren Umgebung beobachtet, daher das gleiche Muster bei den akustischen Werten. Die Leckage wurde repariert, und der Geräuschpegel fiel wieder auf ein normales Maß.

Feuerhydrant mit Leckage, die von mehreren Zählern erfasst wurde 

Simulierte Leckage, die von mehreren Zählern erfasst wurde 

 

Simulierte Leckage in Anschlussleitung

In Verbindung mit einem der Prototypen erhielten wir die Gelegenheit, eine Leckage in einer Anschlussleitung nahe der Hauptleitung zu simulieren. Diese Leckage war relativ groß, zirka 0,5 m3/h bis 0,75 m3/h, und wäre deshalb recht kostspielig geworden. In der Abbildung unten lassen sich klar die Spitzenwerte der Leckage erkennen, als die Wasserzufuhr ein- und ausgeschaltet wurde. Die Leckage wurde von mehreren Zählern bemerkt. Sogar ein Zähler in zirka 200 Metern Entfernung hatte eine Korrelation mit dem Zähler erkannt, der sich am nächsten zur Leckage befand (gelb dargestellt).

 

 Rohrbruch in einem Verbraucherhaushalt

Ein plötzlicher akustischer Spitzenwert deutet darauf hin, dass es an einer Stelle zu einer Abweichung kommt. Ursache könnte entweder ein extrem hoher Verbrauch oder ein Rohrbruch sein. Das Beispiel unten zeigt einen Rohrbruch in einem Verbraucherhaushalt, der auch von den benachbarten Zählern erkannt wurde. Diese Art von Korrelation ist besonders interessant, da wir in der Lage sind, akustische Veränderungen an weit entfernten Stellen im Verteilnetz zu entdecken. Je mehr Zähler installiert sind, desto besser lassen sich Aussagen über das Verteilnetz machen. 

Rohrbruch in einem Verbraucherhaushalt

Leckage in einer Anschlussleitung

 

 Leckage in Anschlussleitung

Leckagen in Anschlussleitungen können für viele Versorgungsunternehmen eine Blackbox sein. Es erfordert viel Zeit und Aufwand, um sie aufzuspüren. Während des Projekts entdeckten wir mehrere Leckagen in Anschlussleitungen. Das Beispiel unten zeigt eine rasche Zunahme der akustischen Werte. Zu diesem Spitzenwert kam es direkt nach der Installation des flowIQ® 2200, und sofort wurde eine Leckage erkannt. Der graue Balken am Ende der Wasserleckage gibt die Zeit an, wann sie entdeckt wurde. Kurz nachdem sie repariert wurde, fiel der Wert wieder auf Normalniveau. 

Leckage in einer Anschlussleitung, die zu einem Rohrbruch führt

Wenn sich Probleme im Verteilnetz zuspitzen, ist es wichtig, rechtzeitig zu handeln. Das Beispiel unten zeigt einen Fall, bei dem eine Leckage in dem Moment erkannt wurde, als der Zähler installiert wurde. Aber nach kurzer Zeit verdichteten sich die Hinweise, dass sich die Leckage schnell in einen Rohrbruch verwandeln könnte. Die Leckage wurde entdeckt, bevor es tatsächlich zu einem Rohrbruch kam, wodurch sowohl Geld als auch wertvolles Wasser gespart wurde. Auch hier zeigt der graue Balken, wann die Leckage erkannt wurde und wie sich nach der Reparatur alles wieder normalisierte. 

Leckage, die zu einem Rohrbruch führt

Entdecken Sie die Vorteile

Dank schnellerer und effektiverer Leckageerkennung können Versorgungsunternehmen ihre Wasserverluste reduzieren. Auch die Betriebskosten lassen sich infolgedessen senken, da weniger Wasser verteilt wird. Außerdem fallen geringere Kosten an, um gesetzliche Anforderungen und Umweltziele zu erfüllen. Mithilfe von detaillierten Kenntnissen über Leckagen und den Zustand des Verteilnetzes sind Sie imstande, Investitionen in Instandhaltung, Sanierung oder zusätzliche Kapazität zu priorisieren und gegebenenfalls zu verschieben. Die frühzeitige Erkennung von Leckagen begrenzt nicht nur die Folgeschäden, sondern ermöglicht Ihrem Versorgungsunternehmen auch einen proaktiveren Kundenservice, etwa indem Sie Kunden vor möglichen Leckagen warnen können. Darüber hinaus bedeutet die Fernauslesung des flowIQ® 2200 , dass Leckagen in Anschlussleitungen erkannt werden können, ohne dabei Ihre Kunden zu stören.

Werden Sie Teil unserer LinkedIn-Community

Erhalten Sie detaillierte Informationen und die aktuellsten Blog-Beiträge auf Ihrer LinkedIn-Seite. 
Klicken Sie hier , oder suchen Sie nach "Kamstrup Water" auf LinkedIn.

Autor




Verwandte Blog-Beiträge